Kirchgemeinde Röhrsdorf

Der Ort Röhrsdorf wird 1207 erstmalig erwähnt. Aber erst 1346 wird in den Meißner Bistumsartikeln eine Kapelle aufgeführt, die nach und nach erweitert wurde: Das heutige Kirchenschiff wurde 1524 angebaut. 1668 erhielt die Kirche einen Dachreiterturm. Die mit Halbreliefs verzierte Kanzel von 1556 erwarb die Kirchgemeinde 1721 von der Johanniskirchgemeinde Chemnitz. Der Taufstein stammt aus dem 17. Jahrhundert. Seit 1920 erklingt eine pneumatische Orgel der Firma Schmeißer aus Rochlitz. 1962 konnte ein neues Geläut, bestehend aus drei Glocken, eingebaut werden. 2004 wurde die Kirche umfassend renoviert sowie Turm und Dach instand gesetzt.
Vorreformatorisch bemerkenswert sind das Kruzifix, die Altarfigur Madonna mit Kind sowie die Holzfigur eines unbekannten Meisters.
Die Kirchgemeinde Röhrsdorf ist durch eine Vielfalt an Angeboten und Veranstaltungen für alle Generationen sowie eine Vielzahl ehrenamtlich engagierter Gemeindeglieder geprägt. Dazu gehören auch die Zusammenarbeit mit Vereinen des Ortes und Mitgestaltung von Festen wie dem Martinsfest in Zusammenarbeit mit dem Kinderwelt e.V., dem Parkfest und dem Röhrsdorfer Weihnachtsmarkt des Heimatvereins, dem Lebendigen Adventskalender, mit dem u.a. in die Reithalle, in das Feuerwehrgerätehauses, in den Club 95 und in den Ortschaftsrat eingeladen wird. In den Sommermonaten ist unsere Kirche regelmäßig als Ort der Stille geöffnet! Herzlich Willkommen!

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Röhrsdorf

Kirchberg 1
09247 Chemnitz
Telefon: +49 (0) 3722 500140
E-Mail:
Web: