Religionsunterricht

Das Fach „Evangelische Religion“ – von den Schülerinnen und Schülern meistens nur kurz „Reli“ genannt – wird oft als eines der letzten Fächer bei der Frage „Was sind wichtige Schulfächer?“  aufgezählt.  Und doch ist es für viele Schülerinnen und Schüler ein beliebtes Fach. Die Beliebtheit ergibt sich vielleicht aus dem Facettenreichtum des Faches Religion. Eine davon ist: Religion hat etwas mit unserem Leben zu tun. Sie befasst sich mit Fragen wie „Wer bin ich eigentlich? Weshalb bin ich auf der Welt? Wie soll ich mich verhalten? Was zählt im Leben? Wo her komme ich? Wie ist die Sache mit Gott? Was glauben den Christen und was die Anhänger anderer Religionen? Weshalb feiern wir Ostern, Weihnachten, … und weshalb gerade so?“ … Man kann sehen: Es gibt jede Menge spannende Themen!  In anderen Fächern wird gezeigt, was für den Menschen möglich ist, was er kann: Klonen, Atome spalten, Gene verändern, …  In Religion fragen wir, wie diese Möglichkeiten in Verantwortung vor Gott und den Menschen gelebt werden können.

Vielleich sagen Sie ja: Ich glaube nicht an Gott, aber mein Kind soll sich einfach selber entscheiden. Dann ist Religionsunterricht genau das Richtige für Ihr Kind! Hier können Kinder, Jugendliche, Erwachsene (Religionsunterricht gibt es auch an den Berufsschulen und den Abendschulen) die Inhalte des Glaubens kennen lernen und gemeinsam auf Antwortsuche zu den wichtigen Fragen des Lebens gehen. Der Religionsunterricht ist nicht nur für die „Insider“, die schon als Baby getauft wurden und Glauben aus ihrer Familie kennen, sondern kann von allen, die sich für Fragen des Lebens interessieren, besucht werden. Besonders spannend ist Religionsunterricht, denn hier treffen sich Leute, die in verschiedene Gemeinden gehen, unterschiedliche Weltanschauungen haben, hier aber im Gespräch miteinander sind. 

Der Religionsunterricht wird von staatlichen Lehrkräften und von kirchlichen Mitarbeitern durchgeführt. Diese zu unterstützen  und zu beraten ist die Aufgabe des Schulbeauftragten. Weiterhin steht er als Ansprechpartner der Schulen für den Religionsunterricht und alle anderen religiösen Fragen zur Verfügung.
Ein Ziel seiner Arbeit ist für Herrn List, dass es im Kirchenbezirk Chemnitz einen Religionsunterricht gibt, der von allen als wertvoll und bereichernd wahrgenommen wird.

Matthias List
Schulbeauftragter / Bezirkskatechet

Ev.-Luth. Kirchenbezirk Chemnitz
Theaterstraße 25
09111 Chemnitz
Telefon: +49 (0) 3725 778745
E-Mail: